Die Coole KLASSENFAHRT nach Lauenstein - bericht von Valeria t. (4B), Herbst 2017

Am 13.9.2017 ist die Klasse 4b nach Lauenstein gefahren. Sie mussten 30 Minuten dort mit dem Bus hinfahren. Als sie endlich angekommen sind haben sie die Koffer genommen und sind ins Naturfreundehaus reingegangen. Die 4e und 4f waren natürlich auch dabei. Als erstes haben sie die Koffer abgestellt. Dann sind sie in den Gruppenraum gegangen. Sie mussten auf das Mittagessen warten. Nach 2 Stunden gab es Essen. Es gab Nudeln mit Tomaten Soße und Hackfleisch. Nach dem Essen wurden die Zimmer gezeigt. Die Kinder haben alles aussortiert was in den Koffern war. Danach gingen sie raus, dort gab es  einen Spielplatz, ein großes Schach usw. Zum Abendbrot gab es Brot, Käse, Wurst und Kiri. Nach dem Abendbrot gingen alle in ihre Zimmer und machten Party. Dann gingen die Klassen auf Nachtwanderung. Es war sehr gruselig und dunkel. Manche sagten, sie hätten einen Fuchs gesehen. Dann sind wir zurückgegangen.

Am nächsten Morgen haben alle ihr Bett fertig gemacht, sich angezogen und sind zum Frühstück gegangen. Es gab Joghurt, Müsli, Tee, Brötchen, Nutella usw. Nach dem Frühstück spielten die Kinder Mini-Golf. Die Stationen waren sehr schwer. Sie gingen zurück und es gab Abendbrot. Wieder dasselbe. Danach war Disco Abend. Die Mädchen haben sich schick gemacht und es wurde gesungen und getanzt. Alle waren müde und gingen schlafen. Am nächsten Morgen gab es wieder dasselbe Frühstück! Dann mussten die Klassen wegfahren. Die Klassenfahrt war zu Ende. Die Klassenfahrt war toll, weil die Disco so cool war und das Mini-Golf auch. 


ERLEBNISBERICHT Klassenfahrt von Tugba D. (4A), Herbst 2017

Vom 6.9. bis zum 8.9.2017 waren die Klassen 4a und 4c in Lauenstein. Wir haben uns die Zimmer angeguckt und mein Zimmer mit Nalin war sehr schön. Am Donnerstag sind wir zum Schwimmbad gegangen, das war auch sehr schön. Und danach sind Nalin und ich ins Wasser gesprungen. Das Wasser war sooo kalt. Man konnte sich auch duschen mit heißen Wasser für 50 Cent. Ich und Nalin haben uns dann geduscht. Am Ende haben wir uns eingeschlossen und sind in der Dusche geblieben. Wir konnten die Tür nicht aufmachen und haben dann angefangen zu heulen. Das ist uns am Donnerstag passiert.

Am Freitag sind wir aufgestanden und haben die Marienburg gesehen. Das war wirklich toll. Wir haben im Bus Armdrücken gespielt und ich habe gegen Vladislav und Nalin gewonnen. Dann sind wir angekommen und meine Mutter so sehr vermisst und meinen Vater auch. Im Bus war mir ein bisschen schlecht, aber nicht so viel. Die Fahrt war trotzdem sehr schön. Ich wollte ein bisschen länger bleiben, aber das ging gar nicht, weil wir schon 3 Tage geblieben waren.


Meine erste Klassenfahrt - Bericht von Can D. (4b), Herbst 2017

Am ersten Tag hab ich meine Bettwäsche...ach ja zuerst sage ich mal, mit wem ich auf dem Zimmer war. Ich war mit Rohan auf dem Zimmer. Und wie gesagt, ich hab meine Bettwäsche bekommen und das Bett bezogen. Wir sind erstmals rumgegangen und da haben wir gesehen, dass es auch einen Fußballplatz gibt. Auch hab ich gehört, dass es ein riesen Schach gibt.

Das Hotel war schön. An dem zweiten Tag war die Nachtwanderung. Das war eine unheimliche Nacht. Wir durften nicht mal Taschenlampen benutzen. Ich sage euch, dass war gruselig! Ein paar Kinder haben sich echt gefürchtet. Das Frühstück hat mich auch überrascht. Ich fand die Klassenfahrt gut, weil es eine gute Erfahrung war. Ach ja ich habe vergessen, dass wir am letzten Tag unsere Zimmer aufräumen mussten. Danach sind wir nachhause gefahren und meine Mutter hat mich fest gedrückt.

Berichtet euer Can D.